zum Inhalt springen

Katalog der antiken Skulpturen in Schloß Fasanerie (Adolphseck) bei Fulda

1 / 3

Das Schloß Fasanerie (Adolphseck) in Eichenzell bei Fulda beherbergt neben Möbeln, Porzellan und Gemälden auch eine Sammlung griechisch-römischer Antiken, die der Landgraf Philipp von Hessen (1896-1980) zusammengetragen hat. Seit 1935 im Landgrafenmuseum in Kassel untergebracht, wurde sie 1951 nach dessen Kriegszerstörung ins Schloß Fasanerie überführt, wo sie heute der Verwaltung der Hessischen Hausstiftung untersteht.

Die griechischen Vasen der Sammlung wurden in zwei Bänden des Corpus Vasorum Antiquorum, die 57 Porträts in einem 1957 erschienenen Katolog publiziert. Die übrigen 88 Marmor- und Kalksteinskulpturen hingegen führen wissenschaftlich gesehen ein Schattendasein, obwohl es sich um eine der wenigen privaten Antikenkollektionen in Deutschland handelt, die den 2. Weltkrieg intakt überdauert haben und nicht in einem größeren Museumsbestand aufgegangen sind. Zum Inventar gehören neben einem kolossalen Kultbildkopf des frühen 5. Jhs. v. Chr. und attischen Grabreliefs römische Kopien nach Werken des 4. Jhs. v. Chr. und des Hellenismus. Fragmente römischer Sarkophage und historischer Reliefs sowie Ausstattungsgegenstände der römischen Kaiserzeit finden sich ebenso wie eine Reihe von z. T. konkreten Bauten in Rom zuweisbaren Architekturproben.

Durch die fotografische Dokumentation und wissenschaftliche Aufarbeitung dieser Skulpturen, die das Projekt verfolgt, wird der Bestand einer der bedeutendsten Privatsammlungen griechischer und römischer Plastik in Deutschland der Forschung erstmals zugänglich. Von sammlungsgeschichtlichem Interesse wird die Untersuchung der Entstehung einer Privatsammlung und damit verbundener spezifischer Formen des Antikeninteresses im frühen 20. Jh. sein.

Die Fotokampagne wurde durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Literatur (Auswahl):

  • Gehrke, Peter: Pergami Symplegma des Kephisodot, in: Eikones. Festschrift Ernst Berger, 15. Beiheft Antike Kunst (1988) 232-234.
  • von Heintze, Helga: Die antiken Porträts in Schloß Fasanerie bei Fulda (1968).
  • Möbius, Hans: Die Antikensammlung im Landgrafen-Museum zu Kassel, in: Hessenland 48, 1937, 3-7, jetzt in: Möbius, Hans: Studia varia (1967) 146-148.
  • Neugebauer, Karl Anton: Antiken in deutschem Privatbesitz (1938) Nr. 3; 9; 20-22; 40.
  • Schefold, Karl: Meisterwerke Griechischer Kunst, Kunsthalle Basel (1960) Nr 218.
  • Tancke, Karin - Yfantidis, Konstantinos: Beobachtungen zur Rekonstruktion der Orest-Pylades-Gruppe in Schloß Fasanerie, in: Archäologischer Anzeiger 1989, 243-249.
  • Tancke, Karin: Die »Orest-Pylades-Gruppe« in Schloß Fasanerie bei Fulda, in: Kunst in Hessen und am Mittelrhein 30, 1990, 19-30.
  • Yfantidis, Konstantinos: Beobachtungen an zwei pergamenischen Köpfen in Schloß Fasanerie bei Fulda, in: Athener Mitteilungen 108, 1993, 226-238.