zum Inhalt springen

Dr. Caterina Parigi

Sprechzeiten: In der Vorlesungszeit: Do 10-11:30 Uhr
Dienstzimmer: 113

Tel.: 0221/ 470-5868
Email: cparigi(at)uni-koeln.de

Profil

Caterina Parigis Hauptinteressen bilden die antiken Skulpturen und ihre  Sammlungen sowie die Stadt Athen. Auf der einen Seite ist die Erforschung antiker Skulpturen und Skulpturensammlungen insbesondere in Italien (Florenz, Rom usw.) ein  Forschungsschwerpunkt. Auf der anderen Seite stellt die Topographie Athens sowie die Romanisierung der Stadt und des griechischen Ostens ein Kerngebiet der Forschung dar.

Lebenslauf

  • 1985 geboren in Mailand
  • 2004-2009 Studium der Klassischen Archäologie an der Università degli Studi di Firenze und an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2009 Masterabschluss zum Thema „Die Tholos und die südwestlichen Gebäude der Agora Athens“ bei Prof. Vincenzo Saladino
  • von 03/2010 bis 06/2010 Praktikum in der Fotothek der Soprintendenza per i Beni Archeologici della Toscana
  • von 09/2010 bis 12/2010 Praktikum in der Galleria degli Uffizi und im Antiquarium der Villa Corsini
  • 2011-2014 Promotionstudium an der Università degli Studi di Roma Tor Vergata und an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 02/2012 und 02/2014 Stipendiatin der Ecole française d’Athénes
  • 06/2014 Promotion zum Thema „Athen und die Plünderung durch Sulla: Zerstörung, Restaurierung und Wiederaufbau von 86 v. Chr. bis 27 v. Chr.“ bei Prof. Elena Ghisellini und Prof. Reinhard Stupperich
  • von 02/2015 bis 08/2015 Praktikum bei der Soprintendenza Speciale per i Beni Archeologici di Pompei, Ercolano e Stabia
  • seit 06/2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Archäologischen Institut der Universität zu Köln

Grabungsteilnamen

  • 2006-2007 Lehrgrabung der Università degli Studi di Firenze in Gonfienti – Prato, Italien
  • 2007 Lehrgrabung der Università degli Studi di Firenze in Accesa – Grosseto, Italien
  • 2007 Grabungsprojekt der Soprintendenza per i Beni Archeologici della Toscana in Chiusi – Siena, Italien
  • 2008-2009 Grabungs- und Forschungsprojekt der Università degli Studi di Firenze in der Nekropole in Tuscania – Viterbo, Italien
  • 2008 Lehrgrabung der Università degli Studi di Firenze auf der Isola del Lazzaretto Nuovo – Venezia, Italien
  • 2010 Grabungs- und Forschungsprojekt der American School of Classical Studies at Athens in der Agora Athens, Griechenland

Publikationen

    • C. Parigi, 5 Katalogeinträge, in: V. Conticelli - F. Paolucci (Hrsg.), Volti svelati. Antico e passione per l’antico. I mai visti XI. Capolavori dai depositi degli Uffizi, (Firenze 2011), 68-69. 82-85. 98-99. 118-119.
    • C. Parigi, The Romanization of Athens: Greek Identity and Connectivity between Athens and Rome in the 1st Century BC, in: L. Bombardieri - A. D’Agostino - G. Guarducci - V. Orsi - S. Valentini (Hrsg.), SOMA 2012 Identity and Connectivity: Proceedings of the 16th Symposium on Mediterranean Archaeology, Florence, Italy, 1–3 March 2012, Band I (Oxford 2013) 447-456.
    • C. Parigi, «Ad ornamento nelle sale della nuova Galleria di Arazzi e Tessuti antichi». Storia travagliata di un gruppo di sculture degli Uffizi esposte al Palazzo della Crocetta, Notiziario della Soprintendenza per i Beni Archeologici della Toscana 8, 2012 (Firenze 2013) 3-18.
    • C. Parigi, Dalla Galleria degli Uffizi all’Accademia. Vicende collezionistiche di una statuetta di Venere, in: F. Paolucci (Hrsg.), Studi e Restauri. I marmi antichi della Galleria degli Uffizi IV, 2013, (Firenze 2013) 160-185.
    • C. Parigi, 6 Katalogeinträge, in:  E. La Rocca - C. Parisi Presicce (Hrsg.), I Giorni di Roma. L’Età dell’angoscia. L’arte romana tra Marco Aurelio e Diocleziano, (Roma 2015), 308-309. 341. 351-353.
    • C. Parigi, La ricezione del culto imperiale nell’Oriente greco in età giulio-claudia: analogie e diversità, in: CIAC 18th International Congress of Classical Archaeology, Centre and periphery in the ancient world, 13-17 May 2013 (Mérida 2015), 1599-1603.
    • C. Parigi, The Athenian walls in the 1st Century BC, in: R. Frederiksen – S. Müth – P. Schneider – M. Schnelle (Hrsg.), Focus on Fortification: New Research on Fortifications in the Ancient Mediterranean and the Near East. Papers of the conference on the research of ancient fortifications, Athens 6-9 December 2012 Fokus Fortifikation Studies no. 2 Monograph of the Danish Institute at Athens vol. 18 (Oxford 2016) 384-396.
    • C. Parigi, Die Entwicklung des Kerameikos innerhalb und außerhalb der Befestigungsmauern zwischen dem 1. Jh. v. Chr. und 1. Jh. n. Chr., in: L. Gaitanou - J. Fouquet (Hrsg.), Studierendenkolloquium 03 „Im Schatten der Alten? Ideal und Lebenswirklichkeit im römischen Griechenland“, 8.-10. November 2013 Heidelberg, Peleus Studien zur Archäologie und Geschichte Griechenlands und Zypern (Mainz 2016), 171-186.
    • C. Parigi, Rez. zu: Barbara Sielhorst, Hellenistische Agorai: Gestaltung, Rezeption und Semantik eines urbanen Raumes. Urban Spaces, 3. Berlin, München, Boston: De Gruyter, 2015, BMCR 2017.
    • C. Parigi, 2 Katalogeinträge, in: E. La Rocca - C. Parisi Presicce (hrsg.), Musei Capitolini 2. Le Sculture del Palazzo Nuovo (im Druck) 11-12. 53-54.
    • C. Parigi – M. Remmy, Hannestad@ARACHNE. Ein privates Fotoarchiv im Wissensnetz, KuBA 6, 2016 (im Druck).
    • K. Lorenz – C. Parigi – P. Groß,  Die Marmorfunde aus dem Heiligtum der Diana Nemorensis in Nottingham. Die Fotokampagne 2016, KuBA 6, 2016 (im Druck).
    • C. Parigi, Atene e il sacco di Silla: evidenze archeologiche e topografiche fra l’86 a.C. e il 27 a.C., Amaltheia: Studien zur Archäologie und Geschichte des Mittelmeerraums 2 (Wiesbaden im Druck).
    • C. Parigi, Brevi riflessioni sul concetto di ‘romanizzazione’ nell’Atene del I secolo a.C., RdA 41, 2017 (angenommen).
    • C. Parigi,  Athen und die Plünderung durch Sulla: archäologische und topographische Überlegungen, in: J. Fouquet – K. Meese – T. Wittemberg –  S. Herzog (a cura di), Festschrift für Reinhard Stupperich (im Druck).
    • C. Parigi, Propaganda imperiale nell’Agora di Atene, in: Atti del convegno internazionale Propaganda imperiale romana. Secoli I-III d.C. (im Druck).

    Aktuelle Forschungsprojekte

    • Teilnahme an der Veröffentlichung der Skulpturenkatalogen des Boboli Gardens in Florenz.
    • Teilnahme an der Veröffentlichung der Skulpturenkatalogen der Kapitolinischen Museen in Rom.
    • Skulpturensammlungen in Oberitalien.
    • Die menschlichen Grabskulpturen in den attischen Naiskoi des 4. Jhs. v. Chr.