zum Inhalt springen

Prof. Dr. Dagmar Grassinger

Email: d.grassinger(at)uni-koeln.de

Lebenslauf

  • 1973 - 1987 Studium der Klassischen Archäologie, Kunstgeschichte und Alten Geschichte in Heidelberg.
  • 1987 Promotion in Klassischer Archäologie in Heidelberg.
  • 1988 - 1990 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsarchiv für Römische Plastik, Archäologisches Institut der Universität zu Köln.
  • 1991 - 1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Corpus der antiken Sarkophagreliefs an der Universität Marburg.
  • 1994 - 1996 Habilitationsstipendium.
  • 1998 Research Fellow der University of London, Institute of Classical Studies.
  • 1999 Wissenschaftliche Assistentin am Archäologischen Institut der Universität Mainz.
  • 1999 - 2000 Wissenschaftliche Assistentin am Archäologischen Institut der Universität Bonn.
  • 2000 Habilitation an der Universität Marburg.
  • 2000 - 2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Corpus der antiken Sarkophagreliefs an der Universität Marburg.
  • 2003 - 2004 Vertretung einer Professur am Archäologischen Institut der Universität Bonn.
  • 2004 - 2006 Kuratorin in der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin, zuständig für Konzeption und Aufbau einer Ausstellung zum Thema "Griechische Götter".
  • 2006 – 2008 Gastprofessorin am Archäologischen Seminar (Winckelmann-Institut) der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB 644 "Transformationen der Antike" im Teilprojekt B 10 „Zur Aneignung antiker Skulptur durch Umdeutung und Ergänzung im 17. und 18. Jahrhundert“, an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Forschungsschwerpunkte

  • Kulturgeschichte der Antike
  • Antike Skulptur – griechisch und römisch.
  • Antike Mythologie (Ikonographie und Ikonologie).
  • Römische Sarkophage.
  • Antikenrezeption im 17. und 18. Jahrhundert (Italien und England).

Publikationen

Monographien:

  • D. Grassinger, Römische Marmorkratere, MAR XVIII (Mainz 1991).
  • D. Grassinger, Antike Marmorskulpturen auf Schloß Broadlands, MAR XXI (Mainz 1994).
  • D. Grassinger, Antike Sarkophagreliefs Bd. XII. Die mythologischen Sarkophage Teil 1, Achill bis Amazonen (Berlin 1999).
  • D. Grassinger, Leben und Sterben in schönen Bildern. Zur Bedeutung griechischer Mythen auf römischen Sarkophagen, Sarkophagstudien (in Druckvorbereitung).

Herausgebertätigkeit:

  • D. Grassinger - T. de Oliveira Pinto - A. Scholl, Deuses Gregos. Coleção do Museu Pergamon de Berlim (São Paulo 2006) - Katalog einer Ausstellung der Fundação Armando Alvares Penteado, São Paulo und der Antikensammlung Staatliche Museen zu Berlin.
  • D. Grassinger - T. de Oliveira Pinto - A. Scholl, Die Rückkehr der Götter. Berlins verborgener Olymp, Katalog der Ausstellung Berlin 2008/2009 (Regensburg 2008).

Aufsätze und Beiträge

  • D. Grassinger, Die Marmorkratere, in: Das Wrack. Der antike Schiffsfund von Mahdia, hg. v. G. Hellenkemper Salies. Kataloge des Rheinischen Landesmuseums Bonn 1 (Köln 1994) 259-283.
  • D. Grassinger, The Meaning of Myth on Roman Sarcophagi, in: Fenway Court 1994, Isabella Stewart Gardner Museum, 91-107.
  • D. Grassinger, Texte zu zwei Sarkophagen in englischen Sammlungen - Penrice Castle und Blenheim Palace - in: A. Scholl, Die Antiken Skulpturen in Farnborough Hall, MAR XXIII (Mainz 1995) 26-30 Taf. 14. 15; 90-92 Taf. 74-78.
  • D. Grassinger, Jason und Kreusa? Zur Deutung der Szene des Silber-Calathus aus Wardt-Lüttingen, in: Das Haus lacht vor Silber, hg. v. H.-H. v. Prittwitz und Gaffron - H. Mielsch. Kataloge des Rheinischen Landesmuseums Bonn 8 (Köln/Bonn 1997) 125-138.
  • D. Grassinger, Katalogtexte zu vollständigen und fragmentierten Sarkophagen in der Villa Albani in Rom, in: Forschungen zur Villa Albani. Katalog der antiken Bildwerke V, hg. v. P.C. Bol (Berlin 1998).
  • D. Grassinger, Die Achill-Penthesilea-Gruppe sowie die Pasquino-Gruppe und ihre Rezeption in der Kaiserzeit, in: Gedenkschrift für Andreas Linfert, hg. v. P.C. Bol (Mainz 1999) 323-330 Taf. 90-93.
  • D. Grassinger, Antikensammlungen in England in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Von der Schönheit weißen Marmors. Zum 200. Todestag Bartolomeo Cavaceppis, hg. v. Th. Weiss (Mainz 1999) 23-34.
  • D. Grassinger, Frauenraub auf einem kleinasiatischen Sarkophag, in: Anadolu'da Doğdu, FS für Fahri Işık zum 60. Geburtstag, hg. v. Taner Korkut (Ege Yayınları Istanbul 2004) 321-329.
  • D. Grassinger – T. de Oliveira Pinto – A. Scholl, "Deuses Gregos"- Griechische Götter für São Paulo in: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz 62, 2005, 217-231.
  • D. Grassinger, Die Satyr-Hermaphrodit-Gruppen in Cherchel in: Chr. Landwehr, Die Skulpturen von Caesarea Mauretaniae III (Mainz 2006) 28-32; 38-40.
  • D. Grassinger, Katalogtexte für die Neuauflage des Kataloges von Antikensammlung und Pergamonmuseum der Staatlichen Museen zu Berlin, hg. v. A. Scholl und G. Platz-Horster (Mainz 2007).
  • D. Grassinger, Durch virtus und labor zu gloria. Herakles in der römischen Sepulkralkunst, in: Akten des Symposiums des Sarkophag-Corpus 2001, Sarkophag-Studien Bd. 3, hg. v. G. Koch (Mainz 2007) 111-116.
  • D. Grassinger – A. Scholl, Dionysische Skulptur in der Berliner Antikensammlung, in: Dionysos. Verwandlung und Ekstase, hg. v. R. Schlesier und A. Schwarzmeier, Ausstellungskatalog Berlin (Regensburg 2008) 106 – 117.
  • D. Grassinger, Visiones de la Divinidad, in: Entre Dioses y Hombres. Esculturas clásicas del Albertinum de Dresde y el Museo del Prado, hg. v. St. F. Schröder, Ausstellungskatalog Madrid (Madrid 2008) 28 – 39.
  • D. Grassinger, Ritratto di Cesare detto "Cesare verde", in: Giulio Cesare. L'Uomo, Le Imprese, Il Mito, hg. v. G. Gentili, Ausstellungskatalog Rom (Mailand 2008) 151.
  • D. Grassinger, Visionen von Göttlichkeit, in: Verwandelte Götter. Antike Skulpturen des Museo del Prado zu Gast in Dresden, hg. v. St. F. Schröder, Ausstellungskatalog Dresden (Madrid 2009) 28-39.
  • Zersägte Köpfe. Die Transformation antiker Porträts zu monumentalen Gemmenbildern im 18. Jh., OpRom 2009,2, 181-191.
  • Eine Athena im Typus Ostia-Cherchel, KuBA 2, 2012, 57-68.
  • Pelops, der siegreiche Rennfahrer in: Collection Histoire de l’art 3, hg. v. M. Galinier & F. Baratte, Iconographie funéraire romaine et société : corpus antique, approches nouvelles?, 2013, 131-145.
  • Die Konstruktion der Mythenbilder, in: Formkonstanz und Bedeutungswandel, hg. v. D. Boschung und L. Jäger, Morphomata 19 (Paderborn 2014) 321-340.
  • D. Grassinger, Apollo und Bacchus, die „Bild-schönen“ Jünglinge, in: Römische Götterbilder der mittleren und späten Kaiserzeit, hrsg. v. D. Boschung und A. Schäfer, Morphomata 22 (Paderborn 2015) 235-257.
  • D. Grassinger, Roms Größe wiederherstellen – Piranesis vasi antichi in: Archäologie als Kunst. Archäologische Objekte und Verfahren in der bildenden Kunst des 18. Jahrhunderts und der Gegenwart, hrsg. v. D. Boschung, Morphomata 30 (Paderborn 2015) 67-87.
  • D. Grassinger, Die schönen mythischen Jäger der stadtrömischen Sarkophage in: Lykiarkhissa, FS Havva İşkan (Istanbul 2016) 367-380.