zum Inhalt springen

Forschung aktuell

Fotokampagne in Mantua 2019

Vom 15. bis zum 27. Juli 2019 fand eine Fotokampagne im Rahmen des durch die Gerda Henkel Stiftung finanzierten Projektes „Antike Skulpturen in Mantua“ statt.

Die Arbeit im Palazzo Ducale in Mantua konzentrierte sich auf die sog. Kaisergalerie. Die Kampagne wurde durchgeführt, bevor die Objekte im September 2019 für die große Ausstellung über Giulio Romano wieder an ihren ursprünglichen Platz aufgestellt wurden. In zwei Wochen konnten 55 Skulpturen, hauptsächliche römische Porträtbüsten, dokumentiert und fotografiert werden.

An dieser Kampagne nahmen erstmalig auch zwei Studentinnen teil, so dass die Arbeit in zwei Stationen organisiert werden konnte: Ein fotografisches Set und eine Station für die Dokumentation. Pro Objekt wurde ein Dokumentationsblatt mit den wichtigsten Informationen angefertigt und zusätzlich mit einem Mikroskop Fotos geschossen, um die Marmorsorten der Büsten aufzunehmen. Mithilfe einer simplen Bildbearbeitungs-App wurden vier Kategorien von Informationen (Restaurierungen/Ergänzungen, Beschädigungen, Werkzeugspuren und Besonderheiten) mit unterschiedlichen Farben direkt auf ein Foto annotiert. Diese präzise Aufnahme der Objekte ermöglichte es, Besonderheiten detaillierter zu dokumentieren. Die Bearbeitung dieser historischen Sammlung zeigt nämlich, wie wichtig es ist, eine detaillierte Untersuchung der Objekte mit der Markierung aller Ergänzungen, Restaurierungen und Umarbeitungen vorzunehmen: So zeigen beispielsweise mehrere Büsten eine Umarbeitung, andere sind aus zwei nicht zugehörigen, antiken Teilen zusammengesetzt, daneben sind einige antike Köpfe auf eine moderne Büste montiert worden, wiederum andere zeigen genau das Gegenteil. Eine Gruppe kann sogar als Neuschöpfung nach antiken Vorbildern interpretiert werden.

Außerdem kann ein weiteres Ziel dieser Kampagne, die Ausbildung der Studierenden am Objekt, als erfolgreich gewertet werden. Wir konnten auch das Interesse der lokalen Öffentlichkeit erregen. Das Museum hat uns interviewt und Berichte über unsere Arbeit waren auf der Homepage, in der Zeitung und sogar auf Instagram zu finden.

Geplant sind noch drei weitere Kampagnen von jeweils zwei Wochen in den nächsten zwei Jahren. Unser erklärtes Ziel ist es, am Ende die gesamte Sammlung dokumentiert zu haben.

Kooperationspartner: Complesso Museale di Palazzo Ducale in Mantova, Comune di Mantova

Teilnehmer: Dietrich Boschung, Philipp Groß, Caterina Parigi, Lisa Schadow, Thoralf Schröder, Elise Tacconi-Garman

Förderung: Gerda Henkel Stiftung