zum Inhalt springen

Michael Remmy M.A

Dienstzimmer: 216

Tel.: +49 (0)221/ 470-4064
Email: mremmy(at)uni-koeln.de

Lebenslauf

  • 1977 geboren in Wittlich
  • 1996 Abitur am Staatlichen Max-Planck-Gymnasium Trier
  • 1998-2005 Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Christlichen Archäologie in Berlin und Bonn
  • 2005 Magisterabschluß
  • seit 08/2005 Wissenschaftliche Hilfskraft am Forschungsarchiv für Antike Plastik
  • von 04/2006 bis 08/2009 Mitarbeiter am DFG-Projekt "Emagines"
  • seit 02/2007 Koordinierung der Fotokampagnen im Pergamonmuseum Berlin
  • von 09/2009 bis 10/2011 Mitarbeiter am BMBF-Projekt "Berliner Skulpturennetzwerk"
  • von 10/2011 bis 10/2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Lehrverpflichtung am CoDArchLab des Archäologischen Instituts der Universität zu Köln
  • von 11/2014 bis 04/2016 Kommissarischer Leiter des CoDArchLab des Archäologischen Instituts der Universität zu Köln
  • seit 06/2016 Leiter des Arbeitspakets 5 im EU-Projekt ArchAIDE

Publikationen

Herausgeberschaft

  • P. Scheding - M. Remmy (Hrsg.), Antike Plastik 5.0:// - 50 Jahre Forschungsarchiv für Antike Plastik in Köln (Münster 2014).

Beiträge

  • N. Chmura - I. Maußen - M. Remmy, Kriegsverlust, in: J. Bauer - W. Geominy, Gips nicht mehr. Abgüsse als letzte Zeugen antiker Kunst (2000) 82-87.
  • M. Remmy, Doppelherme mit zwei weiblichen Köpfen, in: J. Bauer - W. Geominy, Gips nicht mehr. Abgüsse als letzte Zeugen antiker Kunst (2000) 120-121 Nr. 9.
  • J. Bauer - M. Remmy, Relieffragment der Nikebalustrade, in: J. Bauer - W. Geominy, Gips nicht mehr. Abgüsse als letzte Zeugen antiker Kunst (2000) 208-210 Nr. 59.
  • M. Remmy, Pelike mit Darstellung eines Mannes mit Strigilis, in: J. Bartles - A. Bohne - A. Pohl - B. Rieger (Hrsg.), Sportschau. Antike Athleten in Aktion (2004) 57-58 Nr. 10.
  • M. Remmy, Statue einer Wettläuferin, in: J. Bartles - A. Bohne - A. Pohl - B. Rieger (Hrsg.), Sportschau. Antike Athleten in Aktion (2004) 174-176 Nr. 41.
  • M. Remmy, Kolonnettenkrater mit Darstellungen von siegreichen Athleten, in: J. Bartles - A. Bohne - A. Pohl - B. Rieger (Hrsg.), Sportschau. Antike Athleten in Aktion (2004) 212-213 Nr. 49.
  • M. Remmy, Kontextualisierung der Gemmensammlung des Barons Philipp von Stosch, in: KuBA 1, 2011, 187-188.
  • M. Remmy, Das Berliner Skulpturennetzwerk. Kontextualisierung und Übersetzung antiker Plastik, in KuBA 1, 2011, 191-193.
  • M. Remmy, Letzte Zeugnisse: Abgüsse nach verschollenen Werken, in: N. Schröder - L. Winkler-Horacek (Hrsg.), ...von gestern bis morgen... Zur Geschichte der Berliner Abguss-Sammlung(en) (2012) 309-312.
  • M. Remmy - N. Schröder, Digitale Bestandsverwaltung von Abguss-Sammlungen: ARACHNE in: N. Schröder - L. Winkler-Horacek (Hrsg.), ...von gestern bis morgen... Zur Geschichte der Berliner Abguss-Sammlung(en) (2012) 343-346.
  • M. Remmy, Kölner Fotokampagnen im Rahmen des Berliner Skulpturennetzwerks, KuBA 2 (2012) 275-278.
  • M. Remmy - M- Riedel, Was vom Netzwerk übrig bleibt..., KuBA 3 (Münster 2013) 265-270.
  • P. Scheding - R. Krempel - M. Remmy, "Vom Computer reden ist nicht schwer…". Projekte und Perspektiven der Arbeitsstelle für digitale Archäologie, KuBA 3 (Münster 2013) 271-274.
  • M. Remmy, Sammeln-Dokumentieren-Vernetzen. 50 Jahre CoDArchLab/Forschungsarchiv für Antike Plastik, KuBA 4 (Münster 2014) 213-222.
  • M.Remmy, Sammeln-Aufnehmen-Publizieren. 2.0://Das Forschungsarchiv in den Jahren 1972-1990, in: P. Scheding - M. Remmy (Hrsg.), Antike Plastik 5.0:// - 50 Jahre Forschungsarchiv für Antike Plastik in Köln (Münster 2014) 22-32.
  • H. v. Hesberg - M. Remmy, Englische Sammlungen. "Das etwas ausgefallene Forschungsgebiet", in: P. Scheding - M. Remmy (Hrsg.), Antike Plastik 5.0:// - 50 Jahre Forschungsarchiv für Antike Plastik in Köln (Münster 2014) 76-92.
  • M. Remmy - R. Förtsch, ARACHNE. Ein Wissensnetz, in: P. Scheding - M. Remmy (Hrsg.), Antike Plastik 5.0:// - 50 Jahre Forschungsarchiv für Antike Plastik in Köln (Münster 2014) 142-155.
  • P. Scheding - M. Remmy, Medium 3-D-Modell. Ein archäologisches Dokumentationsmedium der Zukunft?, in: P. Scheding - M. Remmy (Hrsg.), Antike Plastik 5.0:// - 50 Jahre Forschungsarchiv für Antike Plastik in Köln (Münster 2014) 212-221.
  • M. Remmy, Antike Plastik 5.0:// - Dokumentationsmedien in der Archäologie von der Skizze zum 3D-Modell. Bericht zur Ausstellung 2014-15 (Köln 2017) Weblink: <http://kups.ub.uni-koeln.de/7726/> (23.08.2017).
  • M. Remmy, Manus manum lavat - the idea of service learning and research-based-learning in archaeology, JIA proceedings (im Druck).
  • C. Parigi - M. Remmy, Hannestad@ARACHNE. Ein privates Fotoarchiv im Wissensnetz, KuBA 6 (im Druck).
  • L. Gualandi - L. Vila - M. Remmy et. al., Una proposta per a la identificació de ceràmiques arqueològiques, BSAL 2017 (in Vorbereitung)
  • M. Remmy - N. Schröder, Zur inhaltlichen und fotografischen Dokumentation der Abgüsse im Akademischen Kunstmuseum der Universität Bonn, KuBA 7 (in Vorbereitung).
  • M. Remmy, VIL - Ein fotografisches Verfahren zur Sichtbarmachung von Ägyptischblau (in Vorbereitung).
  • M. Remmy - J. Wieners, ArGO - Archaeological Geocaching Online - A Teaching Project at the Archaeological Institute of the University of Cologne (in Vorbereitung).
  • M. Remmy, Von der Zeichnung zur Virtual Reality. Digitale Skulpturensammlungen zwischen Expertenanspruch und Mainstream. (in Vorbereitung).
  • M. Remmy, Manus manum lavat - the idea of service learning and research-based-learning in archaeology, JIA proceedings (im Druck).

Sonstiges

  • Mitglied des International CAA
  • Mitglied des CCeH

Vorträge

  • M. Remmy, EMAGINES. A research project on glass-negatives of the German Archaeological Institut
    Deutsches Archäologisches Institut - Zentrale Berlin
    Workshop „Image Databases“
    02.12.2008
  • M. Remmy, Emagines. One to(o) many archives
    Max-Planck-Institut - Kunsthistorisches Institut, Florenz
    Photo Archives and the Photographic Memory of Art History - Part II
    29.10.2009-31.10.2009
  • M. Remmy, Im Netz der ARACHNE – Die Datenbankprojekte „Berliner Skulpturennetzwerk“ und „Emagines“
    Arbeitsgemeinschaft wissenschaftlicher Volontärinnen und Volontäre im
    Museumsverband Baden-Württemberg e.V., Stuttgart
    Volontärsfortbildung "Sammeln und Bewahren"
    30.06.2010-01.07.2010
  • M. Remmy, Von der Schublade in den Computer. Die Gemmensammlung Philipp von Stosch und ein neues digitales Forschungsprojekt
    Winckelmann-Gesellschaft Stendal
    Berliner Vorträge im Haus Möwe der Landesvertretung von Sachsen-Anhalt, Berlin
    Thema: Winckelmanns Werk im Lichte neuer Medien
    01.03.2011
  • M. Remmy, Im Netz von ARACHNE-Verknüpfungsmöglichkeiten verschiedener Projekte in einer archäologischen Forschungsumgebung
    Deutscher Museumsbund
    Berliner Herbsttreffen zur Museumsdokumentation 15.10. - 17.10.2012
    15.10.2012
  • M. Remmy, ARACHNE im Berliner Skulpturennetzwerk
    Abschlusskolloquium Berliner Skulpturennetzwerk
    Sammlung Scharf-Gerstenberg 23.11. - 24.11.2012
    23.11.2012
  • M. Remmy, ARACHNE und das Datennetz - Projektverknüpfungen und Kontextualisierung in einer archäologischen Datenbank
    IFaTa - Internationale Fachschaftentagung Köln 06.06. - 09.06.2014
    06.06.2014
  • M. Remmy, Antike Plastik 5.0:// Medienwandel und Datenmigration
    VARI - Kolloquium: Migration, Mobilität und Grenzen. Neue archäologische Forschungen in Köln und Bonn
    Thyssen Stiftung Köln
    15.11.2014
  • M. Remmy, ARACHNE als Tool für Altertumswissenschaftler
    Spaten trifft Daten - Arbeitsgruppentreffen des GraKo1878 "Archäologie vormoderner Wirtschaftsräume"
    29.05.2015
  • M. Remmy, manus manum lavat - The idea of service learning in archaeology
    Teilnahme am Roundtable: Drawing concepts. Shelling and defining archaeology and education
    JIA 2015 - VII young researchers in archaeology conference
    Lissabon
    21.-24.10.2015
  • M. Remmy, ArGO. Archaeological Geocaching Online - A Teaching Project at the Archaeological Insitute of the University of Cologne
    Vortrag innerhalb der Session: Teaching archaeology in the digital Age
    CAA 2016 - Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology
    Oslo
    29.03.-02.04.2016
  • H. Wright - M. Remmy, ArchAIDE. Archaeological Automatic Interpretation of Ceramics
    Poster innerhalb der Postersession
    CAA 2017 - Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology
    Atlanta
    14.03.-17.03.2017
  • M. Remmy, Von der Zeichnung zur Virtual Reality. Digitale Skulpturensammlungen zwischen Expertenanspruch und Mainstream
    Vortrag beim Workshop: Sammlungen antiker Skulpturen in Oberitalien
    Archäologisches Institut, Universität zu Köln
    03.04.-04.04.2017

Ausstellungsmitarbeit

  • 14. Dezember 2000 bis 29. April 2001
    "Gips nicht mehr". Abgüsse als letzte Zeugen antiker Kunst
    Akademisches Kunstmuseum Bonn
  • 17. Juni bis 31. Oktober 2004
    "Sportschau. Antike Athleten in Aktion"
    Akademisches Kunstmuseum
  • 18. September 2002 bis 31. Januar 2003
    "Siegel und Abdruck". Antike Gemmen in Bonn
    Akademisches Kunstmuseum Bonn
  • 26. Oktober bis 21. Dezember 2014
    Antike Plastik 5.0:// - Dokumentationsmedien in der Archäologie
    Akademisches Kunstmuseum

Laufende Forschungsprojekte

ArchAIDE – Archaeological Automatic Interpretation and Documentation of Ceramics

Keramik ist die zentrale Fundgattung in archäologischen Ausgrabungen, doch erfordert ihre Analyse lange Bearbeitungszeiten und große Aufwendungen. Im Rahmen eines multi-nationalen EU-Projektes wird nun versucht, diesen Bearbeitungsprozess bei der

Bestimmung von Keramik durch (semi-)automatisierte Prozesse wesentlich zu beschleunigen. Ziel ist es, durch die Entwicklung spezieller Erkennungsprogramme Fotografien von Scherben mit webbasierten Referenzdatenbanken abzugleichen und so in kurzer Zeit eine Bestimmung der Keramikfragmente zu ermöglichen. Das Kölner Teilprojekt innerhalb von ArchAIDE beschäftigt sich mit dem Aufbau der Referenzdatenbank. Zur Projektseite...

Ansprechpartner: Michael Heinzelmann, Michael Remmy

Michael Remmy M.A.