Keramiktag

Logo

SUSANNE BIEGERT, MARKUS HELFERT, CONSTANZE HÖPKEN


Der 8. Keramiktag 2012 wird am 8. Dezember in Darmstadt (Technische Universität, Bau S1|01 Hörsaal A 3, Karolinenplatz 5) stattfinden. Interessenten können sich unter der Adresse keramiktag@yahoo.de in den Verteiler aufnehmen lassen. Vorschläge und Einladungen für die nächsten Jahre sind willkommen.

Im Herbst 2004 entstand die Idee, ein Treffen für Keramikforscher zu organisieren, die sich vor allem mit Gebrauchskeramik in den Nord-West-Provinzen, insbesondere Ober- und Niedergermanien beschäftigen. Um den Rahmen einer solchen Veranstaltung festzulegen, fand ein Treffen im Archäologischen Institut der Universität zu Köln statt. Teil nahmen Susanne Biegert (Bonn), Bernd Bienert (Trier), Franziska Doevener (Trier/Luxemburg), Pia Eschbaumer (Frankfurt/M.), Thomas Fischer (Köln), Nobert Hanel (Köln), Peter Haupt (Mainz), Alexander Heising (Frankfurt/M.), Markus Helfert (Frankfurt/M.), Constanze Höpken (Köln), Bernd Liesen (Köln/Xanten), Salvatore Ortisi (Köln), Matthias Riedel (Köln). Es wurde beschlossen, den Tag jeweils im Dezember nach dem Muster des „daag van het romeins aardewerk” in Nijmegen durchzuführen. Der Keramiktag soll als Forum dienen, kurze Vorträge zu halten und Material aus laufenden oder abgeschlossenen Arbeiten zu präsentieren. In den Pausen bietet sich die Möglichkeit, Scherben auszulegen und mit Kollegen zu diskutieren. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag soll in den Pausen für Kaffee gesorgt werden. An- und Abreise sowie ggf. Übernachtungen organisieren die Teilnehmer selbst. Der Keramiktag soll an wechselnden Orten stattfinden, um möglichst viele Kollegen auch im angrenzenden Ausland zu erreichen.
Als Kontaktadresse für den Keramiktag wurde die E-Mail-Adresse keramiktag@yahoo.de eingerichtet. Der Versand der Einladungen/call for papers erfolgt per mail. Eine Weitergabe der Einladung ist erwünscht!




7. KERAMIKTAG 2011 IN OVERATH

Der Keramiktag 2011 fand am 10. Dezember im Kulturbahnhof overath, in Zusammenarbeit mit Michael Gechter, Rheinisches Amt für Bodendenkmalpflege, Aussenstelle Overath, mit 68 Teilnehmern aus Deutschland, Luxemburg, Frankreich, Belgien und den Niederlanden stattstatt.

PROGRAMM 2011

ab 9:30 Anmeldung
10:30–11:00 Michael Gechter: Keramikproduktion in der niedergermanischen Provinz
11:00–11:30 Fred Kirch: Ein Lichthäuschen aus Straubing
11:30–12:00 Constanze Höpken: Gebrauchsspuren an Gebrauchskeramik
12:00–12:30 Tünde Kaszab-Olschewski & Hannelore Rose: Ton trifft Textil

Mittagspause

14:00–14:30 Elisabeth Krieger: Ein Töpferofen aus der Villa Duppach-Weiermühle – ein Arbeitsbericht
14:30–15:00 Constanze Lösch: Die gesamte familia in einem Gräberfeld? Gebrauchskeramik und Sozialstatus in einem ländlichen
Grabkontext des 3. Jahrhunderts
15:00–15:30 Raymund Gottschalk: Überlegungen zu Niederlegungen – mögliche Sinnzusammenhänge bei Geschirrdeponierungen in
spätantiken Gräbern im Rheinland

Kaffeepause

16:00–16:30 Marion Brüggler: Einheimische Keramik aus Vorselaer
16:30–17:00 Sandra Studniarz: Die römische Keramik vom Lüderich
17:00–17:30 Sibylle Friedrich: Seltene und neue Formen der Urmitzer Ware




6. KERAMIKTAG 2010 IN FREIBURG

Der Keramiktag 2010 fand am 11. Dezember in Zusammenarbeit mit Alexander Heising, Abteilung für Provinzialrömische Archäologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit 43 Teilnehmern aus Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Frankreich, Belgien, der Schweiz und den Niederlanden statt.

PROGRAMM 2010

I. Moderation: Susanne Biegert
10:00 – 10:10 Alexander Heising: Freiburg als Standort der Keramikforschung in der Provinzialrömischen Archäologie
10:10 – 10:30 Martha Aeissen / Constanze Höpken: Eine frühe römische Töpferei im Kölner Hinterland
10:30 – 11:00 Michael Gechter: Die Irdenwarentöpferei des Donnius Maximus aus Bonn.
11:00 – 11:30 Peter Henrich: Keramikproduktion i der römischen Villa von Duppach-Weiermühle (Vulkaneifel, Rheinland-Pfalz)
11.30 – 12:00 Christine Meyer-Freuler: Gebrauchskeramik der 11. Legion in Burnum und in Vindonissa – ein Vergleich
12:00 – 12:30 Verena Jauch-Mayer: Heute hier – morgen dort. Reibschüsseltöpfer auf der Walz in Rätien und Teilen Obergermaniens

II. Moderation: Markus Helfert
14:00 – 14:15 Mark Rauschkolb / Lars Blöck: Spätmittelkaiserzeitliche freigeformte Ware mit Karbonatitmagerung im südlichen Oberrheingebiet – Planung eines schweizerisch-deutschen Forschungsprojektes
14:15 – 14:45 Maja Bremen: Grob gemagert - fein geschliffen: Methoden der archäometrischen Provenienzanalyse von Gebrauchskeramik am Beispiel eines attischen Amphorentypus
14:45 – 15:15 Lutz Grunwald / Wenxing Xu: Anmerkungen zur Keramikproduktion des 5. Jahrhunderts in Mayen / Mineralogische Untersuchungen zur Charakterisierung der Mayener Keramik von römischer bis mittelalterlicher Zeit

III. Moderation: Constanze Höpken
15:45 – 16:15 Eszter Harsányi: Weiß auf schwarz - neues zur Herstellungstechnik der Trierer Spruchbecherkeramik
16.15-16.35 Ryan Niemeijer: Die augusteischen Terra Sigillata aus dem westlichen Teil des grossen Lagers auf dem Hunerberg in Nijmegen (NL).
16:35 – 16:50 Sophie Löwenstein: Gebrauch und Funktion spätantiker verzierter Sigillata-Gefäße




5. KERAMIKTAG 2009 IN MAINZ

Der Keramiktag 2009 fand am 12. Dezember in Zusammenarbeit mit Patrik Jung, Ines Klenner und Arno Braun im Institut für Vor- und Frühgeschichte der Johannes Gutenberg- Universität Mainz mit 58 Teilnehmern aus Deutschland, Österreich, Luxemburg, Frankreich, Belgien, der Schweiz und den Niederlanden statt.

PROGRAMM 2009

I. Moderation: Markus Helfert
10:00 – 10:30 Alexander HEISING: Die Mainzer Töpfereien. Einführung, Forschungsstand und Perspektiven
10:30 – 11:00 Tünde KASZAB-OLSCHEWSKI: Zur römischen Keramikproduktion in Aachen-Schönforst (in memoriam O. E. Mayer)
11:00 – 11:30 Martin GRÜNEWALD: Neue Aspekte zur Mayener Ware
11:30 – 12:00 Bernd BIENERT: Sonderformen Speicherer Ware

II. Moderation: Susanne Biegert
14:00 – 14:30 Robin SYMONDS: Roman vessels with specialised culinary function. Reflections on the importance, the typology and the distribution of mortaria in Antiquity
14:30 – 15:00 Joachim NEUMAIER: Zur südlichen Abgrenzung der 'rheinischen Keramikprovinz': Wetterauer Ware von der Limesstrecke 7 (Buchen-Bödigheim und Osterburken)
15:00 – 15:30 Ernst EBERMANN: Der Trierer Töpfer MAI.IAAVS

III. Moderation: Constanze Höpken
16:00 – 16:30 Markus HELFERT: Mobile Röntgenfluoreszenz-Analysen an Keramik - Stand der Evaluierung
16:30 – 17:00 Bernd LIESEN: Fingerabdrücke auf römischer Keramik – Möglichkeiten und Grenzen der Auswertung
17:00 – 17:30 Gregor DÖHNER: Nachbau eines stehenden Töpferofens




4. KERAMIKTAG 2008 IN HEIDELBERG

Der Keramiktag 2008 fand am 6. Dezember in Zusammenarbeit mit Renate Ludwig und Petra Mayer-Reppert im Kurpfälzischen Museum Heidelberg im "Großen Salon" mit 31 Teilnehmern aus Deutschand, Österreich, Luxemburg, Frankreich, der Schweiz und den Niederlanden statt.

PROGRAMM 2008

I. Moderation: Constanze Höpken
10.30 Andreas Hensen /Susanne Biegert, Ergebnisse geochemischer Analysen an Lampen- und Gefäßbeigaben aus der großen Nekropole von Heidelberg
11.00 Petra Mayer-Reppert, Iupiter im Brunnen – die Keramik aus der Brunnenverfüllung (Heidelberg-Neuenheim, Uferstr.32)
11.20 Peter Rothenhoefer, Die Töpfer und der Tod am Rhein - Überlegungen zu möglichen Auswirkungen der antoninischen Pest in den beiden germanischen Provinzen.
11.50 Martin Grünewald, Ein antiker Hundenapf aus Mayen
12.00 Beatrix Petznek / Silvia Radbauer, Römische Nachttöpfe aus dem mittleren Donauraum

II. Moderation: Markus Helfert
14.10 Allard Mees, Sigillata-Datenbank auf http://www.rgzm.de/samian
14.40 Bernd Bienert, Eifelkeramik – Stempel und Stempelweise Speicherer Töpfer
15.10 Manuel Fiedler / Frank Daubner, Keramik aus den U-Bahn-Grabungen in Köln
15.50 Debora Schmid, Eine Terra-Sigillata-ähnliche Keramikproduktion des 3. Jahrhunderts in Augusta Raurica

III. Moderation: Susanne Biegert
16.30 Sibylle Mucke, Entstehung einer Industrielandschaft – Die Töpferei Urmitz-Weißenthurm.
16.45 Antonia M. Glauben, Entstehung einer Industrielandschaft – Die Töpfereien von Mayen.
17.00 Lutz Grunwald, Entstehung einer Industrielandschaft – Die Mittelalterlichen Töpfereien von Mayen.



3. KERAMIKTAG IN LUXEMBURG 2007

2007 fand der Keramiktag in Zusammenarbeit mit Franziska Dövener am 8. Dezember im Musée National d’Histoire et d’Art in Luxemburg mit 33 Teilnehmern aus Deutschland, Luxemburg, Frankreich und Belgien statt.

PROGRAMM 2007

I. Moderation: Constanze Höpken
10.00 Begrüßung
10.15 Franziska DÖVENER: Römische Töpfereien in Luxembourg
10.40 Hiltrud MERTEN: Keramik aus der Trierer Domgrabung
10.55 Monika WEIDNER: Gefäße mit reliefverziertem Horizontalrand aus Trier
11.20 Jan DE BEENHOUWER: New methods for the study of Gallo-Roman terracotta figurines

II. Moderation: Susanne Biegert
14.00 Nina SCHÜCKER: Zur Chronologie Rheinzaberner Reliefsigillaten
14.25 Fabienne VILVORDER: Trierer Terra Sigillata des 3 Jahrhundert n. Chr. in Nordgallien: Stand der Forschung
14.50 Wolfgang CZYSZ: Das Töpferdorf Schwabmünchen und die Herkunft seiner Malinstrumente
15.15 Bernd Bienert: Zum Scherben der Speicherer Ware

III. Moderation: Markus Helfert
16.00 Heike PÖSCHE: Nutzungsspuren an Keramikgefäßen
16.15 Michael DODT: Kuriositäten aus Grabungen an der Nord-Süd-Bahn Köln
16.30 Petra KIEßLING: Baukeramik
16.45 Constanze HÖPKEN: Römische Spardosen



2. KERAMIKTAG IN FRANKFURT 2006

Der Keramiktag fand am 9. Dezember 2006 bei der Römisch-Germanischen Kommission in Frankfurt mit 38 Teilnehmern aus Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und den Niederlanden statt.

PROGRAMM 2006

I. Moderation: Susanne Biegert
10.00-10.20 C. Höpken: Neue frühe Töpfereien aus Köln
10.20-10.40 M. Helfert: Die römischen Töpfereien in Groß-Gerau
10.40-11.00 S. Fuchshofen: Handaufgebaute Keramik in frührömischen Fundzusammenhängen
11.00-11.10 M. Gechter: Überlegungen zum Beginn der Halterner Kochtöpfe
11.10-11.20 E. Deschler-Erb: Handgemachte Grob- und Feinkeramik vom Baseler Münsterhügel
11.20-11.40 P. Henrich: Keramische Kuriositäten aus der aktuellen Grabung im Vicus von Bonn

II. Moderation: Constanze Höpken
13.30-13.40 M. Fiedler: 100 Jahre unerkannt: ein Kölner Nimbus?
13.50-14.10 F. Dövener: Keramik aus den Opfergruben im Dahlheimer Tempelbezirk
14.10-14.30 A. Heising: Kult in Kelsterbach? – ein Keramikensemble aus der Mitte des 3. Jhs. n. Chr.

III. Moderation: Markus Helfert
15.15-15.50 Ch. Römer-Strehl: Sind Keramikgeschirrkombinationen im 2. Jh. n. Chr. in der Provinz Syrien ein provinzielles Phänomen?
15.50-16.00 T. Kaszab-Olschewski: Die keramischen Oberflächenfunde einer villa rustica im Hinterland von Bitburg
16.00-16.20 M. Grünewald: Die Wormser Rotfirniskermaik – stand der Forschung 90 Jahre nach Unverzagt
16.20-16.40 M. Dodt: Spätrömische Keramik aus den Thermengrabungen in Zülpich
16.40-17.00 C. Höpken (/B. Liesen): Eine Töpferei des 3. Jahrhunderts in Köln



1. KERAMIKTAG IN KÖLN 2005

Der Keramiktag fand am 10. Dezember 2005 im Archäologischen Institut der Universität zu Köln mit 55 Teilnehmern aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Liechtenstein und Luxemburg statt.

PROGRAMM 2005

I. Moderation: Susanne Biegert
10.00-10.20 M. Gechter: Die augusteisch-tiberischen Töpfereien von Neuss
10.20-10.40 S. Willems/M. Martens: Die rauwandige Keramik aus Tongeren und Tienen
10.40-11.00 B. Bienert: Eifelkeramik: Die römischen Töpfereien im Gemeindewald zwischen Speicher und Herforst, Kr. Bitburg-Prüm
11.00-11.10 T. Schubert: Produktion Belgischer Ware in Gymnich
11.10-11.20 T. Kaszab-Olschewski: Jülicher Produkte in Villen des Hambacher Forstes
11.20-11.30 H. v. Enckevort: Graue Ware aus dem Batavergebiet

II. Moderation: Markus Helfert
13.30-13.50 F. Reigersman/E. van der Linde: The pottery of Venlo Maasboulevard (NL)
13.50-14.10 F. Vilvorder: Kochgeschirr aus der civitas tungrorum
14.30-14.50 S. Reuter: Letzte Tafelfreuden? Terra Sigillata und Feinkeramik aus einem Zerstörungshorizont der Jahre um 280 n. Chr. im Legionslager Reginum/Regensburg

III. Moderation: Constanze Höpken
15.50-16.10 R. Gottschalk: In Funktion ins Grab? - Zu Gefäßbeigaben im spätrömischen Rheinland
16.10-16.30 D. Hupka: Römische Traditionen in der karolingisch-ottonischen Keramik des Rheinlandes



zurück