Albano (Italien): Georadar-Untersuchungen in Albano

In Kooperation mit dem Deutschen Archäologischen Institut Rom wurden vom 15. bis 18. August von der Arbeitsgruppe 'Geophysikalische Prospektionen'. im severischen Legionslager von Albano (Rom) weitere geophysikalische Prospektionen durch. Zum Einsatz kam das Georadar GSSI SIR-3000 mit dessen Hilfe diverse Lagerbauten und Gassen nachgewiesen werden konnten.
Teilnehmer: Alexandra Busch, Manuela Broisch, Matthias Nieberle, Paul Scheding
Kooperationen: Deutsches Archäologisches Institut Rom
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft