Glastag

glas

Die Anregung vieler Kollegen aufgreifend, wurde der erste Glastag am Samstag, dem 20. Oktober 2012 im Archäologischen Institut der Universität zu Köln organisiert.
Die Veranstaltung findet seitdem jährlich in der Regel am 3. Samstag im Oktober an wechselnden Orten statt, um möglichst viele Kollegen im In- und Ausland zu erreichen. An- und Abreise sowie ggf. Übernachtungen organisieren die Teilnehmer selbst. Interessenten können sich unter der Adresse glastag[at]gmx.de in den Verteiler aufnehmen lassen, über den die Einladung und das Programm verschickt werden.
Der 4. Glastag wird voraussichtlich am 17.10.2015 in der Villa Borg (Saarland) mit Rahmenprogramm an einem rekonstruierten, römischen Glasofen stattfinden. Für den 5. Glastag 2016 haben wir eine Einladung des Römermuseums in Augst in der Schweiz und für den den 6. Glastag 2017 des Römisch-Germanischen Zentralmuseums in Mainz. Wir danken unseren Kooperationspartnern und freuen uns auf weitere Vorschläge und Einladungen für Tagungsorte.

Marion Brüggler (Xanten),
Martin Grünewald (Thierhaupten) und
Constanze Höpken (Köln)


Logo




Zurückliegende Treffen

3. Glastag
Bad Homburg vor der Höhe, 18. Oktober 2014
Römerkastell Saalburg
Programm 2014

10.00-10.15 Begrüßung durch Carsten Amrhein, Römerkastell Archäologischer Park Saalburg
10.00-10.45 Constanze Höpken, Die Gläser der Sammlung Niessen auf der Saalburg
10.45-11.25 René van Beek & Rosmarijn van Beemen, Remarkable pieces from the Allard Pierson Collection (Amsterdam) and remarks on Conservation
11.25-11.55 Jan-Pieter Löbbing, Offene Glasgefäße der frühen römischen Kaiserzeit. Untersuchungen zu Vorbildern und Imitationen in der Keramik und Toreutik
11.55-12.10 Ryan Niemeyer, Bemaltes Glas aus dem augusteischen Lager auf dem Hunerberg in Nijmegen
12.10-12.20 Constanze Höpken, Neue Diatretfragmente aus Doliche

13.15-13.45 Giulia Cesarin, Studien zu antiken, mit Gold dekorierten Gläsern: Untersuchungen zu Technik, Lokalisierung und Chronologie
13.45-14.15 Erika Capelletto, The glass evidence from Insula 104 of Hierapolis in Phrygia
14.15-14.45 Bettina Birkenhagen, Ein Skyphos mit Trinkspruch
14.45-15.15 Stefanie Nagel, Boaz Paz, Die spätantiken figürlichen Schliffgläser - Vorstellung eines neuen DFG-Projektes

15.45-16.15 Marion Brüggler, Die spätantike Glaswerkstatt von Goch-Asperden am Niederrhein
16.15-16.45 Frank Wiesenberg, Rekonstruktion und experimenteller Betrieb einer römischen Glashütte im Archäologiepark Römische Villa Borg
16.45-17.15 Ingrid Berg, Glasherstellung im Taunus vom Mittelalter bis zur Neuzeit. Überblick über den Forschungsstand

2. Glastag
Xanten, 19. Oktober 2013
LVR-RömerMuseum
Programm 2013

10.00-10.30 Leonie Koch, Früheisenzeitliche Perlen aus Glas und verwandten Materialien in Italien
10.30-11.00 Giulia Cesarin, Hellenistisches Zwischengoldglas
11.00-11.30 Frank Wiesenberg, Zur Herstellung römischer Rippenschalen
11.30-12.00 Rosemarie Lierke, Glas "Lesefunde" in der Museenlandschaft

12.00-13.30 Mittagspause mit einer Führung zu den rekonstruierten Glasfenstern in den Handwerkerhäusern im APX von Peter Kienzle

13.30-14.00 Bettina Barbara Lepri, 2nd and 3rd century glass: preliminary reflections and new data from Rome
14.00-14.25 Bettina Birkenhagen, Schlangenfadengläser aus dem Archäologiepark Römische Villa Borg
14.25-14.45 Andrea Ideli, Ein Glastrinkhorn des 4. Jahrhunderts aus Gönnheim
14.45-15.10 Ute Klatt, Unikat oder Fälschung? Ein gläsernes Schiffsmodell im Museum für Antike Schiffahrt des RGZM
15.10-15.30 Martin Grünewald/Sonngard Hartmann, Antikes Glasrecycling in Deutschland am Beispiel der Mayener Grabfunde

16.00-16.30 Raymund Gottschalk, Randbemerkungen zur Goldglasschale von der Ursulagartenstraße in Köln
16.30-17.00 Marianne Stern, Selected Deposits of Glass from Three Byzantine Churches at Anamur
17.00-17.30 Anna-Barbara Follmann-Schulz/Ingeborg Krueger, Rheinische Giftflaschen – ein Scherz?

1. Glastag
Köln, 20. Oktober 2012
Archäologisches Institut der Universität zu Köln
Programm 2012

10.00-10.30 Frank Wiesenberg, Die römischen Glasofenexperimente von Mark Taylor & David Hill (Roman Glassmakers, GB) sowie des Provinciaal Archeologisch Museum Velzeke (B)
10.30-11.00 Bettina Tremmel, Glas aus den Lippelagern
11.00-11.30 Francois van den Dries, Formgeblasene Aryballoi
11.30-12.00 Peter Cosyns, Regional production and consumption of black glass artefacts within the Roman provinces Gallia Belgica, Germania Inferior and Germania superior

13.30-14.00 Bettina Birkenhagen/Frank Wiesenberg, Oculi - Kuppelförmiges Fensterglas aus der Römischen Villa Borg
14.00-14.30 Sylvia Fünfschilling, Glas aus Augst III
14.30-15.00 Beat Rütti, Eine bemalte Glasflasche römischer Zeit aus Pantelleria von Ausgrabungen des Instituts für Klassische Archäologie der Universität Tübingen
15.00-15.20 Constanze Höpken, Neue Diatretfunde aus Doliche
15.20-15.30 Hans Peter Wotzka, Glas aus dem Sudan

16.00-16.30 Oliver Mecking, Naturwissenschaftliche Untersuchungen an Funden aus Erfurt, Trommsdorfstraße – Die Bleigläser im Mittelalter in Europa
16.30-17.00 Dedo von Kerssenbrock-Krosigk, Mittelalter im Glasmuseum Hentrich
17.00-17.30 Peter Steppuhn, Außergewöhnliche Glasgefäße mit Email- und/oder Goldbemalung des 13. bis 16. Jahrhunderts aus der Altstadt von Lübeck