Glastag 2013

19.10.2013 - 9.30-18 Uhr
LVR RömerMuseum Xanten

Einladung zum Glastag 2013

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
auch in diesem Jahr möchten wir zu einem Informationsaustausch interessierter Archäologen und Glasforscher einladen. Das Treffen soll eine Möglichkeit bieten, Glas in Vorträgen und im Original zu präsentieren und es Kollegen zur Diskussion zu stellen. Bitte merken Sie sich den 19.10.2013 vor! Um Anmeldung der Teilnahme bitten wir bis zum 12.10.2013 unter glastag@yahoo.de.

Der Veranstaltungsort ist das LVR-RömerMuseum in Xanten. Hinweise zur Anreise finden Sie unter http://www.apx.lvr.de/willkommen/serviceinfo/anfahrt.htm. Der Eintritt in den Park und das Museum ist für Sie an diesem Tag frei, bitte geben Sie an der Kasse an, dass Sie Tagungsteilnehmer sind.

In der Mittagspause wird eine Suppe („con carne“ und vegetarisch) mit Brot serviert. Hierfür wird ein Kostenbeitrag in Höhe von EUR 8,00 erhoben, den Sie bitte bei der Ankunft entrichten. Da wir dem Caterer verbindlich die Teilnehmerzahl nennen und ggf. auch für nicht erschienene Teilnehmer bezahlen müssen, bitten wir darum, uns mitzuteilen, falls Sie nach erfolgter Anmeldung doch nicht teilnehmen können.

Über Ihr Kommen und die Weiterverbreitung der Einladung würden wir uns freuen.
Wir hoffen auf reges Interesse,

Marion Brüggler (Xanten), Martin Grünewald (Mainz) und Constanze Höpken (Köln)

Programm
9.30: Anmeldung

10.00: L. Koch, Früheisenzeitliche Perlen aus Glas und verwandten Materialien in Italien

10.30: G. Cesarin, Hellenistisches Zwischengoldglas

11.00: F. Wiesenberg, Zur Herstellung römischer Rippenschalen

11.30: R. Lierke, Glas "Lesefunde" in der Museenlandschaft

12.00: Mittagspause mit Führung zu den rekonstruierten Glasfenstern in den Handwerkerhäusern im APX von Peter Kienzle

13.30: B. Lepri, 2nd and 3rd century glass: preliminary reflections and new data from Rome

14.00: B. Birkenhagen, Schlangenfadengläser aus dem Archäologiepark Römische Villa Borg

14.25: A. Ideli, Ein Glastrinkhorn des 4. Jahrhunderts aus Gönnheim

14.45: U. Klatt, Unikat oder Fälschung? Ein gläsernes Schiffsmodell im Museum für Antike Schiffahrt des RGZM

15.10: M. Grünewald-S. Hartmann, Antikes Glasrecycling in Deutschland am Beispiel der Mayener Grabfunde

15.30-16.00: Kaffeepause

16.00: R. Gottschalk, Randbemerkungen zur Goldglasschale von der Ursulagartenstraße in Köln

16.30: M. Stern, Selected Deposits of Glass from Three Byzantine Churches at Anamur

17.00: A.-B. Follmann-Schulz/Ingeborg Krueger, Rheinische Giftflaschen – ein Scherz?