zum Inhalt springen

Rabea Reimann M.A.

Lebenslauf

  • 1985 geboren in Osterode am Harz
  • 2004 – 2013 Studium der Klassischen Archäologie und Ägyptologie an der Georg-August-Universität Göttingen und Auslandssemster an der „La Sapienza“ Universität Rom
  • 2013 Magisterabschluss an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2006 – 2017 Keramikbearbeitung in Schedia/Ägypten (Universitäten Göttingen und Köln), Chimtou/Tunesien (DAI Rom), Tell Basta/Ägypten (Universität Würzburg)
  • Seit 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-ANR-Projekt CeramEgypt (Universität zu Köln)
  • Seit 2016 Assoziierte des Graduiertenkollegs 1878 „Archäologie vormoderner Wirtschaftsräume“ der Universität Köln

Forschungsschwerpunkte

  • Hellenistisch-römische Keramik
  • Wirtschaftsarchäologie / Wirtschaftsgeschichte
  • Töpferhandwerk / Keramikproduktion in der Antike
  • Siedlungsarchäologie

Projekte

  • Dissertationsprojekt: Forschungen zur Wirtschaftsarchäologie im Nildelta anhand der Keramik vom 1. Jahrtausend v. Chr. bis zum 4. Jh. n. Chr. aus Bubastis / Tell Basta
  • Keramikaufarbeitung in Schedia/Ägypten
  • Keramikaufarbeitung in Tell Basta/Ägypten