zum Inhalt springen

Forschung aktuell

Rirha (Marokko): Geophysikalische Prospektionen

Vom 6.-17. Januar 2020 konnte eine geophysikalische Prospektion in Rirha, Marokko fortgesetzt werden.

In Rirha (Marokko) konnte vom 6. bis 17.1.2020 die Kooperation mit der Universität Montpellier, dem marokkanischen Institut National des Sciences de l’Archéologie et du Patrimoine sowie dem marokkanischen Ministry of Culture in Form einer weiteren zweiwöchigen geophysikalischen Messkampagne fortgesetzt werden. Hierbei wurden die bereits 2019 gemessenen Flächen weiter ausgedehnt und komplettiert. Zum Einsatz kamen elektrische Widerstandsmessung und Georadar. Ein Schwerpunkt der Arbeit lag auf den westlichen Ausläufern des Tells, wo insbesondere in den Randbereichen vielversprechende Ergebnisse erzielt wurden. Auf dem westlichen vom Oued Beth umschlossenen Geländesporn war es u.a. möglich, die hier in einer Sondage angeschnittenen Gebäudestrukturen mittels Georadar weiter zu verfolgen.

Kooperationspartner: Université Montpellier, Institut National des Sciences de l’Archéologie et du Patrimoine, Ministry of Culture

Teilnehmer: A. Schröder (Koordination), F. Aşkın, J. Monschau, M. Brämer, S. Knur